Internationales Medien- und Kulturmanagement


Ende Februar erscheint in Lettland ein neues Buch der Hamburger Autorin Sabine Sommerkamp über Japan in deutscher und lettischer Sprache:
Sabīne Zommerkampa „17 skati uz Fudži kalnu – Fotoattēli un tankas“ /
Sabine Sommerkamp „17 Ansichten des Berges Fuji – Bilder und Tanka“.

Präsentiert wird das zweisprachige Buch auf der nationalen Buchmesse „Latvijas Grāmatu izstādes 2020“ (28.2.-1.3.2020) in Riga am 28.2. mit einer großen Auftaktveranstaltung des Jumava Verlages.

Dr. Sabine Sommerkamp-Homann ist Honorarkonsulin der Republik Lettland in Hamburg (seit 1997), mehrfache Literaturpreisträgerin und Expertin für Tanka- und Haiku-Dichtung. Ihre Gedichte und Bücher sind in mehrere Sprachen übersetzt und in Landessprache publiziert. In China erscheinen ihre Tanka und Haiku in Mio.-Auflage u.a. in der „Volkszeitung“, übersetzt vom ehemaligen Kulturminister und meistgelesenen Schriftsteller Chinas, Wang Meng.
Die „17 Ansichten des Berges Fuji“ entstanden auf einer kürzlichen Japanreise von Sabine Sommerkamp, die als Fünfjährige den Berg Fuji in Japan erstmals erblickte.
In 17 klassisch japanischen Gedichten – fünfzeiligen Tankas in 31 Silben (5/7/5/7/7) – und korrespondierenden Fotografien des Berges Fuji läßt Sabine Sommerkamp den Leser das Geheimnis dieses japanischen Heiligtums erahnen.
Das Tanka (deutsch „Kurzgedicht“) ist eine mehr als 1300 Jahre alte reimlose Gedichtform. Aus seiner Oberstrophe hat sich später das dreizeilige Haiku (5/7/5 Silben) entwickelt.
Ins Lettische übersetzt wurde das Buch von Anita Muitiniece. Ergänzt wird die hochwertige Ausgabe im A4-Format von einer „Einführung“ des renommierten Literaturwissenschaftlers Dietrich Krusche und einem „Nachwort“ von Prof. Klaus Peter Nebel, Studiengangleiter an der Lettischen Kulturakademie in Riga.

Von Deutschland aus ist das Buch erhältlich über den Onlineshop des Jumava Verlages www.gramata24.lv.
56 Seiten, Farbe - ISBN 978-9934-20-390-9

Quelle und nähere Informationen zur Autorin unter: www.sabine-sommerkamp.de